Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Startseite » eRezept

eRezept

Digital verschreiben

Ab dem 1. Januar 2024 wird die Nutzung des E-Rezepts für verschreibungspflichtige Medikamente verpflichtend. Die Umstellung auf das E-Rezept erleichtert nicht nur den Patienten, sondern auch den Praxisalltag erheblich. Händische Unterschriften entfallen, und Folgerezepte können ohne erneuten Praxisbesuch ausgestellt werden. Dies verbessert das Medikamentenmanagement und erleichtert den Apotheken den Einlösungsprozess.

Ein besonderer Vorteil des digitalen Rezepts liegt darin, dass ein Folgerezept beispielsweise vom Patienten auch auf einer Reise telefonisch angefragt, in die App übermittelt und vor Ort eingelöst werden kann.

Anforderungen und Empfehlungen:

  • Für das Ausstellen von elektronischen Rezepten ist die Anbindung an die Telematikinfrastruktur mit einem Konnektor ab der Version PTV4+ erforderlich. Jeder Arzt benötigt einen eigenen elektronischen Heilberufsausweis der zweiten Generation für die qualifizierte elektronische Signatur (QES).
  • Obwohl die elektronische Gesundheitskarte (eGK) oder die E-Rezept-App regelhaft für das Einlösen vorgesehen sind, kann ein Ausdruck notwendig sein, z. B. für Pflegeheimbewohner. In solchen Fällen wird ein Laser- oder Tintenstrahldrucker mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi empfohlen, um die Druckqualität des Rezeptcodes sicherzustellen.
  • Die Komfortsignatur wird vor allem Ärztinnen und Ärzten empfohlen, die viele Verordnungen ausstellen. Nach einmaliger Eingabe der Signatur-PIN des eHBA können bis zu 250 Dokumente über den Tag verteilt unterschrieben werden. Die Integration des eHBA in die Praxis-IT ist dabei unerlässlich. Wir kümmern uns natürlich gerne darum.

Das E-Rezept kann auf verschiedene Arten genutzt werden:

  • Einlösung per eGK: Durch das Einstecken der elektronischen Gesundheitskarte in das Kartenterminal der Apotheke.
  • Einlösung per App: Über eine sichere E-Rezept-App (s.u.) kann das Rezept verwaltet und an die gewünschte Apotheke gesendet werden.
  • Einlösung mit Papierausdruck: Die erforderlichen Daten können als Papierausdruck in der Arztpraxis ausgehändigt werden

eRezept

Die E-Rezept-App der gematik

Um Rezepte elektronisch zu empfangen und einzulösen, benötigen gesetzlich Versicherte die E-Rezept-App der gematik. Diese ist in den gängigen App Stores (App Store, Google Play) verfügbar.

Neben dem E-Rezept für verschreibungspflichtige Medikamente sollen auch weitere Leistungen schrittweise elektronisch verordnet werden. Ab dem 1. Juli 2025 können beispielsweise Betäubungsmittel mit dem E-Rezept eingelöst werden. Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGAs) werden vollständig elektronisch von Ärztinnen und Ärzten sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten verordnet. Die Telematikinfrastruktur (TI) im Gesundheitswesen spielt dabei eine entscheidende Rolle, indem sie Praxen, Krankenhäuser, Apotheken und andere Einrichtungen miteinander verbindet.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Telefon Ort
Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!